bergbau

Wirtschaftstag Mongolei

Teilnahme am Wirtschaftstag der Mongolei. (ELbegtsenguun SUkhee, Dolgor Gunstetseg und Gantsetseg Ganbold)

Die Mongolei entwickelt sich durchaus positiv: Das BIP wächst seit einigen Jahren im zweistelligen Bereich (2012: 12,4%, Schätzung 2013: 11,8%) und die BIP-Wachstumsprognosen für die nächsten Jahre sehen ähnlich optimistisch aus. Ein Grund dafür ist das riesige Rohstoffvorkommen des Landes (u.a. Kohle, Kupfer, Erdöl, Gold, Nickel, Eisen). Davon ist bisher nur ein Teil erschlossen. Die Regierung plant daher weiterhin kräftig in den Abbau der Bodenschätze und die damit verbundene Infrastruktur (u.a. Verkehrs- und Transportwege, Wohnraum, Energieversorgung) zu investieren. Mit steigenden Exporten werden zudem die Einkommen der 2,8 Millionen Einwohner wachsen und damit auch der Bedarf an Konsumgütern. Durch eine schwach ausgeprägte verarbeitende Industrie ist die Mongolei auf die Einfuhr von Produkten, Dienstleistungen und Know-how aus dem Ausland angewiesen.

Deutschland hat im Herbst 2011 ein Kooperationsabkommen mit der Mongolei im Rohstoff-, Industrie- und Technologiebereich unterzeichnet. Diese Vereinbarung soll zum einen der deutschen Wirtschaft Zugang zu mongolischen Rohstoffen ermöglichen, zum anderen die Entwicklung der Mongolei durch deutsche Investitionen beim Ressourcenabbau und der Weiterverarbeitung im Land unterstützen.

Um Sie aktuell über den mongolischen Markt und die Möglichkeiten für ein geschäftliches Engagement zu informieren, laden wir Sie herzlich zu unserem Wirtschaftstag Mongolei ein.

Das Programm sowie das Anmeldeformular finden Sie anbei. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 14. Februar 2014.

Während des Wirtschaftstags möchten wir Sie auch über die vom 15.-19. Juni 2014 geplante Firmeninformationsreise unter Leitung des Stellvertretenden Ministerpräsidenten und Ministers für Finanzen und Wirtschaft, Dr. Nils Schmid MdL, in die Mongolei informieren. Die Ausschreibungsunterlagen dazu werden zur Zeit erstellt.

http://www.bw-i.de/veranstaltungskalender/veranstaltungen/veranstaltungs...

Datum: 
Donnerstag, 20 Februar, 2014